KAMRA Inlay Operation

Das Hildesheimer Augenzentrum verfügt über umfassende Erfahrung sowie modernste Technologie für Diagnostik und Augenoperationen. Dieser Vorteil kommt auch beim KAMRA Inlay zum Tragen. 

Nach eingehender Voruntersuchung wird das KAMRA Inlay in einem kurzen, etwa 15-minütigen Eingriff implantiert. Bei diesem Eingriff sind nur Augentropfen zur Betäubung erforderlich, keine Spritze!

Ablauf der KAMRA Operation

 

01 Voruntersuchung, LASIK & OP-Vorbereitung

KAMRA Operation - Diagnostik, Voruntersuchung

Bei der Voruntersuchung werden die Verträglichkeit und Voraussetzungen für ein KAMRA Inlay geprüft. Das nicht-dominante Auge, in welches das KAMRA Inlay implantiert werden soll, wird ermittelt. 

Für ein optimales KAMRA Ergebnis sollte das nicht-dominante Auge eine geringe Kurzsichtigkeit von – 0,25 bis – 0,5 dpt aufweisen. Wenn das Auge nicht in diesem Rahmen kurzsichtig ist, wird – sofern möglich – vorab eine LASIK durchgeführt, um den optimalen Ausgangswert herzustellen. In diesem Falle erfolgt die KAMRA OP einige Monate nach der LASIK. In einigen Fällen kann die LASIK auch gleichzeitig mit der KAMRA OP durchgeführt werden. Dies wird in der Voruntersuchung gründlich geklärt. 

Am KAMRA OP-Tag erhält das Auge eine schmerzlose Tropfbetäubung, um auf die ambulante, kurze Augenoperation vorbereitet zu werden.

 

02 Augenlaser Vorbereitung

KAMRA OP: Augenlaser / LASIK Vorbereitung des Auges: LASIK-Flap

Um das KAMRA Inlay in das Auge einzusetzen, muss in der Hornhaut eine sehr feine Tasche geschaffen werden. Das geschieht natürlich nicht mit mechanischen Instrumenten, sondern mit einem hoch-modernen Femtosekundenlaser, der computergesteuert und ganz exakt diese Tasche mit nur 0,2 mm Dicke erzeugt. Bei gleichzeitiger Durchführung einer vorbereitenden LASIK wird statt einer Tasche eine Klappe (sog. LASIK-Flap) mit dem Femtosekundenlaser in der Hornhaut präpariert (siehe Abbildung 2). Diese wird zur Durchführung der LASIK mit dem Excimerlaser und zum Einsetzen des KAMRA Inlays aufgeklappt.

Zur exakten Positionierung und OP Durchführung saugt sich das Interface des Femtosekundenlasers leicht am Auge fest. Sie spüren hierbei keine Schmerzen, sondern nur einen leichten Druck. 

 

03 Einsetzen des KAMRA Inlays

KAMRA Inlay wird eingesetzt, LASIK-Flap

Das KAMRA Inlay wird höchst-präzise in die Hornhaut-Tasche bzw. Klappe (LASIK-Flap, siehe Abbildungen 3 und 4) eingesetzt und über der Pupille zentriert. 

KAMRA OP: Eingesetztes KAMRA Inlay

 

04 Abschluss der KAMRA Operation

KAMRA Operation: erfolgreich abgeschlossen

Sowohl die Hornhaut-Tasche als auch der LASIK-Flap verschließen sich nach dem Einsetzen des KAMRA Inlays von selbst. Nähte sind nicht erforderlich. Da der Femtosekundenlaser die Hornhaut besonders präzise und schonend vorbereitet, sind auch die Wundränder sehr fein und schließen sich nach der Augenoperation wieder sauber und schnell. 

Nach der Operation ist Ihr Sehvermögen für einige Stunden eingeschränkt. Die Fernsicht wird meist schon am Operationstag wieder besser. Das scharfe Sehen im Nahbereich stellt sich im Zeitraum von einigen Tagen bis Wochen ein. 

 

KAMRA Videos

Video: KAMRA Inlay OP

 

Video: KAMRA Inlay OP mit LASIK